Skip to main content

Backzutaten haltbar machen – mit einem Vakuumierer

Vakuumierer für Backzutaten nutzen

Wieder mal eine Torte gebacken und zu viele Zutaten eingekauft? Wer gerne backt und wenn die besondere Torte auf dem Speiseplan steht, stehen viele Zutaten auf dem Einkaufszettel. Oft benötigt man von einigen der Inhaltsstoffe nur kleine Menge und der große Teil bleibt im Küchenschrank stehen. Nicht selten landen die Zutaten dann später in der Mülltonne, da sie schlechtweg nicht mehr genießbar sein. Schokoladendrops werden unappetitlich, Marzipan trocknet aus und die Mandelstückchen sind auch nicht mehr so lecker.

Doch was kann man hier auch? Wer stets kleinere Mengen einkauft, muss tiefer in seinen Geldbeutel greifen. Kleine Größen sind oftmals teurer und ohnehin nicht immer zu bekommen.

Die Lösung ist ein Vakuumierer, wie sie zum Beispiel unter www.la-va.com angeboten werden. Das Unternehmen Landig + Lava GmbH & Co. KG hat sich auf Vakuumiergeräte und Vakuumverpackungen spezialisiert und bietet Lösungen in unterschiedlichen Bereichen. Das kleinste Gerät, der V.100, startet bereits mit einem Preis von 259,00 Euro und eignet sich insbesondere für den Hobbykoch oder Privathaushalt. Hiermit lassen sich Vakuumbeutel oder auch Endlosrollen nutzen und so nicht nur Backzutaten vakuumieren.

Das Vakuumieren und Verschweißen von Lebensmitteln wird somit zum Kinderspiel. Dank Halbautomatik genügt ein Knopfdruck um die Beutel zu verschweißen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Behälter zu vakuumieren oder auch Inhalte in Gläsern mit einer Vakuumglocke haltbar zu machen.

Das Unternehmen bietet verschiedene Lösungen für jeden Einsatzzweck. Schauen Sie mal rein und sehen Sie selbst wie einfach sich Lebensmittel vakuumieren lassen.